Spenden Aufruf

Sie sind hier

» Klezmer und Jiddisches Lied

Klezmer und Jiddisches Lied

14./15.04.2018, Samstag & Sonntag 11-18 Uhr,
Kosten: 120,-  / 100,- erm.

Ein Workshop für alle Instrumentalistinnnen* und /oder Sängerinnen*, deren Herz für die Musikkultur der osteuropäischen Jüdinnen* schlägt! Nach einer kleinen musikhistorischen Einführung mit Soundbeispielen der namhaften Vertreter*innen der Tradition werden wir gemeinsam die klezmertypischen Skalen anschauen und ein paar bekanntere Instrumentalstücke einstudieren. Außerdem arbeiten wir an Phrasierung, Ornamenten, rhythmischen Besonderheiten und Bandsound. Kursleiterin Kateryna stellt euch die jiddische Vokaltradition vor und nach Wunsch können hier auch Lieder erarbeitet werden. Jede* die mag, ist herzlich willkommen zu singen – auch als Instrumentalistin*!

Voraussetzungen: Grundkenntnisse am Instrument, Notenkenntnisse sind nicht erforderlich.

Kursleiterin: Kateryna Ostrovska ist in einer  jüdisch-säkularen Musikerfamilie in Kiew (Ukraine) aufgewachsen. Mit dreizehn Jahren, mit Anfang der "Perestrojka", als der staatliche Antisemitismus nachließ, tourte sie mit einem jiddischen Kindertheater durch Europa. Sie ist viel als Sängerin, Komponistin, Gitarristin, Cavaquinistin und Percussionistin im Bereich der Klezmer-, Balkan- und brasilianischen Musik unterwegs, unter anderem hat sie 2014 die Platte "Tunklgold" der Hamburg Klezmer Band produziert, eingespielt und eingesungen.

 

Anmeldung und weitere Infos unter: mail@rosamorena.de

 

*Dieser Workshop ist für Trans- und Intermenschen offen.