Spenden Aufruf

Sie sind hier

» Über Uns

Über Uns

Das Frauenmusikzentrum (fmz) wurde vor 30 Jahren gegründet.
Das Ziel war und ist, Frauen eine Plattform für das Ausprobieren und die Umsetzung kreativer Ideen zu bieten.   

Das Haus im Ottenser Hinterhof ist ein Proberaumzentrum für über 100 Musikerinnen*. Die bunte Vielfalt der Musikszene in Deutschland findet sich hier generationsübergreifend wieder: Junge Mädchen im Punkrockfieber treffen auf die Gründerinnen-Bigband, das Heavymetalprojekt auf Computersoundcracks.  Trans*- und Intermenschen sind herzlich willkommen!

Das fmz ist seit seiner Gründung Raum für vielfältige kulturpolitische, feministische und vor allem musikalische Aktivitäten in den Bereichen Rock, Pop und Jazz. In den 30 Jahren ist ein bundesweites Netzwerk entstanden, aus dem heraus sich ein breites Spektrum von Projekten wie z.B. „espressiva - das Musikerinnenfestival“ und „SISTARS - das bundesweite Mädchenbandcoaching“ entwickelt hat.

Das Frauenmusikzentrum wird gefördert durch die Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Kultur und Medien.

Das Frauenmusikzentrum bleibt in Ottensen!

Die Lawaetz-Stiftung hat die zum Verkauf angebotene Immobilie im Februar 2013 erworben und mit dem Frauenmusikzentrum einen Mietvertrag über eine Laufzeit von 20 Jahren abgeschlossen. Über die Kaufsumme wurde Stillschweigen vereinbart.
Möglich wurde der Kauf durch ein Darlehen der Dreilinden gGmbH an die Lawaetz-Stiftung.
Dreilinden ist eine Menschenrechts-Stiftung im Bereich gender-bezogener Diskriminierung. Geschäftsführerin Ise Bosch über ihr Engagement zum Erhalt des Frauenmusikzentrums: „Das Frauenmusikzentrum hat schon etliche Generationen von Hamburger Frauen, Mädchen, und Lesben gestärkt, und wird das nun auch in Zukunft tun können. Als Modell strahlt es weit über die Stadt hinaus. Diese Investition ist für uns sehr erfreulich! Sie ist ein gutes Beispiel, wie eine Stiftung ihre Ziele nicht nur durch Förderungen, sondern auch durch ihre Kapitalanlage verfolgen kann.“